Case Studies

Case Studies

Wir sind mehr als lediglich ein Ansprechpartner für ausgewählte Headhunting-Projekte! Wir sehen uns als HR-Berater auf Augenhöhe, der durch seine heterogen Beraterteams in der Lage ist, Ihre komplexen Herausforderungen zu lösen.

Unser multiprofessionales People & Organisation Team verfügt sowohl über fundiertes langjähriges Know-how im Consulting als auch über Management- und Führungserfahrung in der Wirtschaft. Gemeinsam Lösungen zu finden ist unser Ziel, das wir durch professionelle Unterstützung erreichen. Unsere Expertinnen und Experten verstehen sich als Profis: Wir tun, was wir können und wir können, was wir tun.

Wir möchten Ihnen nachfolgend zwei Beispiele für einen neuen Lösungsweg aufzeigen.

 


Company Talk

Ein Blick hinter die Kulissen

 

Ausgangssituation: hoher Bedarf an Fachkräften im Controlling

Das Spezifikum des Company Talks ist, dass diese von einem Kunden gesponsert wird.

Im Pilotprojekt handelte es sich um einen großen internationalen FMCG-Konzern, der durch diverse Umstrukturierungen einen großen Bedarf an (Nachwuchs-)Controllerinnen und Controllern hatte. Welche Fachkräfte Sie auch suchen – der Company Talk ist für jede Berufsgruppe geeignet.

Wir haben für unseren Kunden bereits im Vorfeld unterschiedliche Recruiting-Kanäle bedient, auch eine Suche in Osteuropa durchgeführt und punktuell Positionen besetzt. Das war für die langfristige Planung aber zu reaktiv. Deshalb haben wir den Company Talk gemeinsam ins Leben gerufen.

Mit dem Angebot des Company Talks wollten wir Interesse bei möglichst vielen Studierende für einen Controlling-Themenabend schaffen. Dabei sollten jedoch weder das Recruiting noch ein spezieller Job im Vordergrund stehen. Mit dieser Strategie haben wir schließlich eine heterogene Studierendengruppe begrüßt, die sich aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen zusammengesetzt hat. Überhöhten Leistungsdruck konnten sind wir auf diesem Wege umgangen.

Durch unser teamübergreifendes Hochschulnetzwerk haben wir in kurzer Zeit viele Studierende durch eine persönliche Ansprache im Rahmen von Lehrveranstaltungen erreicht. Parallel setzen wir auf digitale Touchpoints besonders im Social Media Bereich (v.a. Instagram) gesetzt.

Schließlich nutzten über 30 Studierende die Chance auf einen ungezwungenen virtuellen Austausch mit den Führungspersönlichkeiten unseres Kunden und von BDO. Sie erhielten direkte Einblicke aus der Praxis internationaler Unternehmen. Die Welt des Controllings wurde dabei aus der Sicht eines internationalen FMCG-Konzerns sowie aus der Unternehmensberatung geschildert. Auch Impulsvorträge von Führungskräften beider Veranstalter und das Netzwerken in entspannter Atmosphäre gehörten mit dazu.

Das Ergebnis
Insgesamt konnten 7 High Potentials im Rahmen des Company Talks identifiziert werden, die in den nächsten Schritten von BDO gecoacht wurden und gleich nach Abschluss ihres Studiums ein Trainee-Programm bei unserem Kunden starten werden. Zwischenzeitlich gibt es die Möglichkeit von spannenden Praktika beim Konzern oder in der Beratung.

Fazit
Wir sind mit der ersten Durchführung sehr glücklich, auch wenn das Get-together bei einem physischen Event sicherlich noch gemütlicher ausgefallen wäre. Dafür war das Event für alle Beteiligten in der virtuellen Form deutlich effizienter und zeitschonender.

Wir freuen uns darauf, die nächste Veranstaltung mit Ihnen durchzuführen. Selbstverständlich sind wir für jede Berufsgruppe offen!


 

Geschäftsleiter-Nachbesetzungen
Professionelle Nachfolgeplanung

 

Ausgangslage: Große Pensionswelle in den nächsten 5 Jahren

Unser Kunde aus dem Bankenumfeld blickt in den nächsten 5 Jahren einer großen, anrollenden Pensionswelle entgegen. Um proaktiv zu agieren, entwickelten wir mit unserem langjährigen Kunden gemeinsam einen professionellen Prozess, der auch in seiner dezentralen Struktur gut funktioniert.

Gemeinsam mit den regionalen Organisationen wird in einem tiefgehenden Briefing definiert, was für die Suche der neuen Geschäftsleitung wichtig ist. Daraus entwickeln wir ein Profil sowie eine Suchstrategie und verantworten den gesamten Suchprozess, wobei interne als auch externe Kandidatinnen und Kandidaten gleichermaßen bei uns kanalisiert werden. Vor allem bei der Direktansprache gilt es in kleinen Nischen behutsam vorzugehen.

Aus der meist großen interessierten und interessanten Zielgruppe wird eine Longlist erstellt, um im ersten Schritt möglichst wenige Kandidatinnen und Kandidaten auszuschließen und transparent zu bleiben. In einem gemeinsamen Meeting wird diese Longlist mit unseren Empfehlungen zu einer Shortlist von 4 Teilnehmenden verkürzt.

Diese werden dann zu einem speziell entwickelten und für jede neue Suche individuell adaptierten Management Audit eingeladen. Hier ist die Vertretung unseres Kunden von bis zu 10-15 Personen live als Beobachter dabei – dies stellt für die Kandidatinnen und Kandidaten eine zusätzliche Herausforderung dar. Wir begutachten die Teilnehmenden in drei interaktiven Gesprächssituationen (Strategiepräsentation, komplexe und auf das Unternehmens-Setting abgestimmte Führungssituation, internes oder externes Schnittstellengespräch). Der Eindruck wird durch einen schriftlichen, elektronischen Postkorb und eine Fragerunde am Schluss abgerundet.

In einem anschließenden Assessoren-Briefing wird die Auswahl meist noch am Abend des langen Management Audit Tages getroffen.

Fazit
Ein sehr langer Prozess, der es uns aber erlaubt, die Kandidatinnen und Kandidaten in ihrem tatsächlichen Verhalten zu beobachten. Dadurch kommen jegliche Self-Selling-Effekte weit weniger zum Tragen und es besteht vielmehr die Chance auf ein realistisches Bild der Interessierten. Auch wenn wir alle sehr erfahrene Interviewer sind, haben auch wir schon die eine oder andere Überraschung erlebt: etwa Kandidatinnen und Kandidaten, die sich in einem einstündigen Interview exzellent verkaufen, aber dann in einer Strategiepräsentation vor Publikum aufgrund zu hoher Nervosität nicht mehr reüssieren können oder in einem Mitarbeitergespräch Anfängerfehler begehen. Diese möglichen Fehlbesetzungen können durch ein intensives Management Audit für Schlüsselpositionen einfach vermieden werden.